!! Alte Feuerwache  ab sofort geschlossen !!

 

Ende des Jahres 2014, als sich abzeichnete, dass hunderttausende Menschen aus Kriegsgebieten in drei Kontinenten nach Deutschland flüchteten,

suchte die Stadt Hattingen Freiwillige, um in der Alten Feuerwache eine Kleiderkammer einzurichten.

Hier sollten die Flüchtlinge, die oft nur mit einer Tasche voll Habseligkeiten angekommen waren,

mit Kleidung und anderen Dingen des täglichen Bedarfs ausgestattet werden.

 

Viele Hattinger hatten sich gemeldet, um als ehrenamtliche Helfer dieses Vorhaben zu unterstützen.

Bürger aus Hattingen und dem Umland spendeten unermüdlich gut erhaltene, gebrauchte Kleidung und andere Dinge.

Schnell entwickelte sich die Kleiderkammer zu einer Anlaufstelle für nahezu 800 Flüchtlinge (Stand März 2016).

 

Als es sich Ende 2016 abzeichnete, dass die Hattinger Geflohenen weitestgehend versorgt waren,

öffnete die Kleiderkammer auch für bedürftige Hattinger Bürger.

Leider wurde dieses Angebot nicht so angenommen wie erwartet, parallel dazu waren unter den angelieferten

Spenden immer weniger brauchbare Sachen. 

 

 

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Spender, Unterstützer und Sponsoren.