لحالة الطوارئ: نظرة سريعة على أرقام الاتصال المهمة

    الشرطة: 110      اتصال الطوارئ: 112      

 / ا ضطراری ت ل فن  telefon-e ezteraari

۔خطر  ۔آت ش 110  / ن شان ی آت ش112  پ ل یس

Overview of Important  Phone Numbers

          Police: 110   Emergency Call: 112   


Längere Zeit war es unsicher, ob wir in der Alten Feuerwache, die bekanntlich an die HWG
und eine Stiftung verkauft wurde, bleiben können. Erste Gespräche mit der HWG haben
nun ergeben, dass wir unsere Kleiderkammer zunächst bis Ende 2018 weiter in den
bisherigen Räumen betreiben können.
Durch den Spendenstopp, den wir durch die Unsicherheit und teils wegen Überbeständen
ausrufen mussten, haben sich die Regale bei einigen Artikeln geleert. Wir benötigen daher
wieder Kleidung in bestimmten Größen und sonstige Dinge wie Wäsche und Spielzeug.
Eine Liste der benötigten Sachen finden Sie, wenn Sie dem Link folgen. Sie können diese
jeden Montag von 16:00 bis 19:00 Uhr (außer in den Schulferien) in der Kleiderkammer
Alte Feuerwache, Friedrichstr. 8 in Hattingen, abgeben.
Bitte beachten Sie, dass wir keine Kunststoffsäcke (Müllbeutel, Gelbe Säcke, Plastiktüten
etc.) annehmen können. Liefern Sie bitte nur in Kartons, Körben oder Kisten an, wir
packen diese gerne für Sie um oder direkt in die Regale.
Außerdem bitten wir darum, nur die in der Liste aufgeführten Dinge annehmen, da wir von
vielen Sachen/Größen noch genügend da haben. Vielen Dank!
Ihre ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Kleiderkammer Alte Feuerwache danken
Ihnen recht herzlich für Ihre Spenden!


 

 Sommerferien und  Herbstferien  geschlossen.

Mittwoch von 16 bis 19:00 Uhr ist die Kleiderkammer für jedermann geöffnet.

Gleichzeitig müssen die Helfer*innen einen absoluten Spendenstopp ausrufen.


 

Alte Feuerwache schließt im Herbst ihre Pforten

 

Ende des Jahres 2014, als sich abzeichnete, dass hunderttausende Menschen aus Kriegsgebieten in drei Kontinenten nach Deutschland flüchteten,

suchte die Stadt Hattingen Freiwillige, um in der Alten Feuerwache eine Kleiderkammer einzurichten.

Hier sollten die Flüchtlinge, die oft nur mit einer Tasche voll Habseligkeiten angekommen waren,

mit Kleidung und anderen Dingen des täglichen Bedarfs ausgestattet werden.

 

Viele Hattinger hatten sich gemeldet, um als ehrenamtliche Helfer dieses Vorhaben zu unterstützen.

Bürger aus Hattingen und dem Umland spendeten unermüdlich gut erhaltene, gebrauchte Kleidung und andere Dinge.

Schnell entwickelte sich die Kleiderkammer zu einer Anlaufstelle für nahezu 800 Flüchtlinge (Stand März 2016).

 

Als es sich Ende 2016 abzeichnete, dass die Hattinger Geflohenen weitestgehend versorgt waren,

öffnete die Kleiderkammer auch für bedürftige Hattinger Bürger.

Leider wurde dieses Angebot nicht so angenommen wie erwartet, parallel dazu waren unter den angelieferten

Spenden immer weniger brauchbare Sachen.

 

Zwischenzeitlich kam auch die Nachricht vom Verkauf der Alten Feuerwache.

Nach Gesprächen mit den Käufern des Geländes konnte erreicht werden,

dass die Kleiderkammer noch bis zum Abriss des Gebäudes betrieben werden kann.

 

In einer Art Krisensitzung Anfang des Monats sprachen sich die ehrenamtlichen Helfer*innen dazu aus,

die Kleiderkammer aus Gründen der unsicheren Perspektiven im Oktober zu schließen.

Um die Bestände abzubauen und möglichst wenig der gespendeten Sachen der Entsorgung zuführen zu müssen, wird bis zu den

 Sommerferien und danach bis zu den Herbstferien jeden Mittwoch von 16 bis 19:00 Uhr die Kleiderkammer für jedermann geöffnet.

Gleichzeitig müssen die Helfer*innen einen absoluten Spendenstopp ausrufen.

 

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an die Spender, Unterstützer und Sponsoren.